Skitourengehen an der Hündeleskopfhütte, © www.bayern.by, Gert-Krautbauer

Skitourengehen Hündeleskopfhütte, © www.bayern.by, Gert-Krautbauer

Skitour Nesselwang im Allgäu

Skitour über Bayerstetten

Skitourengehen

Nützliche Informationen für Skitourengeher

Nachts sind die Skiabfahrten wegen Pistenpflege gesperrt!

Pistenraupe an der Alpspitz

Wir bitten Sie, unsere weiterführenden Informationen, zum Wohle aller, zu beachten.

Grundsätzlich gilt: Nachts sind die Skiabfahrten wegen Pistenpflege gesperrt!

Nachts werden bei uns, wie in allen anderen Skigebieten, die Pistenpräparationsarbeiten durchgeführt. Dabei besteht ein vielfach höheres Unfallrisiko, da jederzeit mit dem Entgegenkommen von Pistenfahrzeugen aller Art zu rechnen ist. Des Weiteren können diverse Maschinen und Geräte zur Pistenaufbereitung (auch unbeleuchtet) an unterschiedlichen Stellen im Gelände aufgestellt sein.

Tourenabende

Traditionell findet jeden Mittwoch der Tourenabend statt. Seit kurzer Zeit gibt es am Dienstag einen zweiten. An beiden Tagen haben Tourengeher die Sicherheit, dass die Pisten bis 22 Uhr geöffnet sind. Bis dahin fahren keine Pistenwalzen, damit alle Skifahrer sicher ins Tal kommen. Außerdem ist das Sportheim Böck zur Einkehr geöffnet und freut sich auf viele Skitourengeher.

Information zur Pistenpräparation

Die Pisten werden mit so genannten Winden-Raupen gepflegt. Zur Bearbeitung der Hänge nutzt die Pistenmaschine ein bis zu 1000 m langes Stahlseil, das sich auf einer Seilwinde auf der Maschine befindet. Es sind mehrere Ankerpunkte im gesamten Skigebiet verteilt, an denen sich die Windenraupe einhängt und dann am Seil besonders die steilen Hänge präpariert. Durch diese Methode wird die Qualität der Skipisten deutlich verbessert.

Der große Vorteil dieser Präpariermethode ist, dass der Schnee, den der Skifahrer tagsüber ins Tal schiebt, mit dieser Seilwindenunterstützung einfach wieder nach oben gebracht werden kann. Einige Pisten sind so steil, dass normale Maschinen ohne Seilwinde sie nicht mehr bergwärts bewältigen können ohne Schäden an der Piste und auch an der darunter liegenden Grasnarbe anzurichten. Die Ketten würden sonst durchdrehen.

Tourenskifahrern, die vor allem am Abend und nachts die Pisten befahren und auch Gäste, die in den Gasthäusern und Hütten noch länger sitzen bleiben, weisen wir auf die besondere Gefahr hin. Beim Abfahren besteht sogar LEBENSGEFAHR!

Vereinbarungen & Regelungen

Für die Alpspitzbahn in Nesselwang gelten folgende Vereinbarungen & Regelungen:

DAV-Regeln

Skitourengehen ist tagsüber nach den „DAV-Regeln für Skitouren auf Pisten“ über die Aufstiegsroute für Skitourengeher möglich (siehe Kartenausschnitt).

Tourenabende

Jeden Dienstag und Mittwoch finden Tourenabende an der Alpspitzbahn statt. Dann sind die Pisten und das Sportheim Böck bis 22.00 Uhr geöffnet. Abends sollte der Aufstieg aus Naturschutzgründen (Tiere etc.) an der Bergstation der Alpspitzbahn (Sportheim Böck) beendet werden.

Betriebszeiten

Außerhalb der täglichen Betriebszeiten (16 bis 18 Uhr und 21 bis 9 Uhr) dürfen die Pistenanlagen nicht benutzt werden. Während dieser Zeit gibt es keinen organisierten Skiraum und keine Gefahrensicherung! Lebensgefahr durch Pistenpräparierung – Spurrinnen, Windenseile, freiliegende Kabel und Schläuche der Beschneiungsgeräte!

Aufstiege und Abfahrten

Aufstiege und Abfahrten erfolgen auf eigenes Risiko. Auf Gefahren durch Pistenarbeiten (Lebensgefahr durch Windenraupen!) sowie alpine Gefahren, insbesondere Lawinengefahr, muss jeder selbst achten. Eine Haftung wird nicht übernommen. Dies gilt für Skitouren in allen bayerischen Skigebieten.

Aufstiegsrouten für Tourengeher

Der folgenden Karte können Sie die Aufstiegsrouten und die Pistenbereiche für Tourengeher entnehmen. Des Weitern sind hier die Wild- und Waldschutzgebiete ausgewiesen.

Aufstiegsrouten und Pistenbereiche für Tourengeher der ALPSPITZ NESSELWANG