Ich werde still, drehe die Sanduhr um und erlebe Zeit.
Nur der Augenblick ist meine Gegenwart.
nach Andreas Gryphius

Besinnungsweg GE(h)ZEITEN

Der Nesselwanger Weg, um Zeit und Werte zu erfahren

Nesselwanger GE(h)ZEITEN im Allgäu
GE(h)ZEITEN Station 2

GE(h)ZEITEN ist ein Themenweg mit sechs Meditations-Stationen, die zur inneren Einkehr einladen. Ziel ist die Schaffung eines Erfahrungsraums jenseits der alltäglichen Hektik und Zeitnot, und doch gleichsam mitten im Leben. Sich über transzendente Inhalte, über seine eigenen Werte und Vorstellungen klar zu werden, darin mündet der Weg. GE(h)ZEITEN in Nesselwang ist mittlerweile weit über Bayern hinaus bekannt. Wir freuen uns, wenn auch Sie in Ihrem Urlaub im Allgäu innere Ruhe, Zeit und Werte auf unserem Besinnungsweg finden.

Nesselwanger GE(h)ZEITEN im Allgäu
GE(h)ZEITEN Station 5

So symbolisiert der Name GE(h)ZEITEN die Verbindung zwischen dem Gehen von einer Station zur nächsten und dem Wert der Zeit. Ein Weg, viele Botschaften. Die Station „Zeit für mich“ z.B. erinnert über ein Naturlabyrinth daran, dass oft viele Kehren im Leben gegangen werden müssen, aber letztendlich nur ein Weg zu sich selbst führt. Auf dem Kopf steht die Welt bei der Station „Zeit für die Schöpfung“. Beim Blick durch die Glaskugel wird das Vertraute plötzlich fremd. Schauen und staunen – und die Perspektive wechseln, nicht nur beim Blick durch die Kugel, sondern auch insgesamt im Leben. So eröffnen sich neue Wege und Möglichkeiten. An jeder der „Haltestellen“ regt ein ausgesuchter Text zum Nachdenken an. GE(h)ZEITEN ist also eine Anleitung zur persönlichen Sinn- und Naturerfahrung. Ob meditativ oder aktiv bleibt jedem Besucher selbst überlassen.



GE(h)ZEITEN wurde von der Nesselwanger Bürgerwerkstatt Kultur, Religion und Kunst entwickelt und realisiert. Darin arbeiten neben Bürgerinnen und Bürgern auch Vertreter der evangelisch-luth. und der katholischen Kirchengemeinden mit. Der Themenweg gilt als ausgezeichnetes Beispiel aktiver Bürgerbeteiligung und ökumenischer Zusammenarbeit. Die Bürgerwerkstatt sorgt ehrenamtlich für den laufenden Betrieb und den baulichen Unterhalt. Dank des Entgegenkommens von Sponsoren (s. Sponsorenliste), des Marktes Nesselwang und der Nesselwang Marketing GmbH konnte der Besinnungsweges 2008 errichtet werden und kann die Nutzung kostenlos angeboten werden. Er ist eine öffentliche Einrichtung des Marktes Nesselwang.

Sollten Sie zum Unterhalt des Besinnungsweges und den Nachdruck der Texthefte etwas beitragen wollen, überweisen Sie Ihre Spende bitte mit dem Vermerk "Spende für den Gehzeiten-Weg" an die Marktgemeinde Nesselwang mit IBAN: DE51 7335 0000 0310 5170 24, BIC: BYLADEM1ALG an die Sparkasse Allgäu. Vielen Dank!

Stationspaten

Sparkasse Allgäu
Evangelisch-Lutherische Kirche Bayern in Bayern
Verein Blumenfreunde Nesselwang e.V.
AÜW Strom für das Allgäu
Endress + Hauser Nesselwang
Katholisches Bistum Augsburg
Markt Nesselwang im Allgäu
Nesselwang im Allgäu. Mittendrin.
Raiffeisenbank Füssen-Pfronten-Nesselwang eG

Sponsoren

Amt für ländliche Entwicklung Krumbach
Allgäuer Zeitung - Die besten Seiten des Allgäus
AZ Druck und Datentechnik
Glas Eberle Pfronten
Heinz Heer GmbH Pfronten
Patenkompanie 4. GebLog Bataillon Füssen
Josef Ott Nesselwang-Eisenberg
Grundstückseigentümer und -pächter

Besondere Veranstaltungen 2015

Ge(h)zeiten Gottesdienst - Wanderung mit Andacht

So. 14. Juni 2015, 19:00 Uhr

Gemeinsame ZEIT MIT GOTT - Ökumenische Wanderung mit Andacht


Gestaltung:
Pfarrer i.R. Josef Hutzmann (rk) und Pfarrer Andreas Lay (ev.luth.)


Treffpunkt:
Parkplatz Rindegger Tanne

Ge(h)zeiten Gottesdienst - Lob dem Schöpfer

So. 12. Juli 2015, 19:00 Uhr

Lob dem Schöpfer - Ökumenische Wort-Gottes-Feier


Gestaltung:
Pfarrer i.R. Josef Hutzmann (rk) und Pfarrer Andreas Lay (ev.luth.)


Treffpunkt:
direkt an der Station 5 ZEIT FÜR DIE SCHÖPFUNG des Besinnungsweges GE(h)ZEITEN

Ge(h)zeiten Gottesdienst - Sonnenuntergangs-Andacht

So. 9. August 2015, 20:15 Uhr

Sonnenuntergangs-Andacht am See mit musikalischer Umrahmung


Gestaltung:
Pfarrer Andreas Lay, evangelisch-luth. Tourismusseelsorge im Königswinkel


Treffpunkt:
direkt an der Station 3 des Besinnungsweges GE(h)ZEITEN

So. 13. September 2015, 19:15 Uhr

Lichter-Labyrinth auf Station 2 des Besinnungsweges GE(h)ZEITEN


Gestaltung:
Pfarrer i.R. Josef Hutzmann (rk) und Pfarrer Andreas Lay (ev.luth.), Bürgerwerkstatt Kultur


Treffpunkt:
am Parkplatz Rindegger Tanne

Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Regen entfallen die Veranstaltungen.