Im 4er-Sessel geht es zur Bergstation
Die Alpspitze Nesselwang
Rast bei der Talstation der Kombibahn 2
Alpspitzbahn in Nesselwang im Allgäu

Kurzinfo zur Alpspitzbahn

Der einzigarte Weg in die Allgäuer Alpen

Die komplette Liftanlage der Alpspitzbahn besteht aus den Kombibahnen 1 und 2. In weniger als 15 Minuten präsentiert sich Ihnen ein einzigartiges Bergpanorama. Bereits an der Mittelstation genießen Sie einen atemberaubenden Blick in die sanfte Hügellandschaft des Unterallgäus und Nesselwang. Man benötigt etwas Zeit, um all die Eindrücke aufnehmen zu können und entdeckt mit jedem Blick etwas Neues.

Gipfelgenuss pur gibt es dagegen an der Bergstation der Kombibahn 2. Der Blick vom Tegelberg über Zugspitze auf all die Zacken und die mächtigen Felswände der Allgäuer Alpen lassen Ruhe beim Betrachter einkehren – einfach atemberaubend.

Technische Daten & Historie

Die Alpspitzbahn ist eine Einseilumlaufbahn der Firma Doppelmayr mit zwei Sektionen. Beide Sektionen sind als Kombibahn ausgeführt. Das heißt, dass 8er-Gondeln gleichzeitig mit Vierer-Sesseln am gleichen Seil laufen.

Die erste Sektion (Kombibahn 1) wurde 2006 in Betrieb genommen. Im Jahre 2010 wurde der alte Einser-Sessellift zwischen Mittelstation und Bergstation durch die Kombibahn 2 ersetzt. Die Alpspitzbahn ist zurzeit die einzige Kombibahn Deutschlands.

Im Winter gibt es für Ski- und Snowboardfahrer als auch Fußgänger und Rodler jeweils einen separaten Zugang zu den Gondeln/Sesseln.

  Sektion 1 Sektion 2
Länge: 1256 m 880 m
Höhe Talstation: 911 m 1192 m
Höhe Bergstation: 1193 m 1463 m
Höhendifferenz: 282 m 271 m
Fahrzeit: 5,7 Min 3,6 Min
Förderleistung: 1600 Personen pro Std. 1300 Personen pro Std.